Behandlung bei Zahnarztangst

Zahnarzt-Behandlung bei Zahnarztphobie
in Dentaler Hypnose, Dämmerschlaf oder Vollnarkose

Zahnbehandlung in Dämmerschlaf-Narkose

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf (Sedierung) bzw. in Vollnarkose oder Hypnose

Notwendige Eingriffe können beim Zahnarzt in Narkose erfolgen, ohne dass man bei der Zahnbehandlung Angst und Schmerzen verspürt.

Angst vor der Zahnbehandlung

Die meisten Menschen kennen das mulmige Gefühl vor dem Zahnarztbesuch oder haben eine gewisse Angst vor der Zahnbehandlung.

Ein mulmiges Gefühl haben viele Menschen, wenn der Zahnarzttermin näher rückt, so dass der Gang zum Zahnarzt schwer fällt, auch wenn es nur um einen einfachen Kontrolluntersuch beim Zahnarzt handelt. Ein wenig Angst vor einem Zahnarztbesuch kennt fast jeder Mensch, sei dies wegen den Schmerzen, der Zahnarzt-Spritze oder auch wegen den Zahnarztkosten die eine Zahnbehandlung verursacht.

Die Angst vor einem Zahnarztbesuch kann sich zu einem Teufelskreis entwickeln, wenn man den Kontakt zum Zahnarzt meidet und die Zahnpflege wegen dem Schmerzgefühl vernachlässigt, was oft schwere gesundheitliche Folgen haben kann. Eine gewisse Ängstlichkeit vor der Zahnbehandlung ist ganz normal, denn leichte Angstgefühle entstehen darum, weil man einem anderen Menschen nicht gerne ausgeliefert ist.

Beim Zahnarzt entstehen Angstgefühle besonders darum, weil man sich dem Zahnarzt ausgeliefert zu sein scheint, wenn man auf dem Rücken liegt und selbst nicht genau weiss oder versteht, was der Zahnarzt im Mund macht. Da der Mund ein Intimbereich ist, hat die Zahnarztangst auch mit dem Schamgefühl einen Zusammenhang, wenn man wegen Mundgeruch oder schlechter Zahnhygiene dem Zahnarzt die Zähne zeigen muss.

Eine ausgeprägte Form der Zahnbehandlungsangst bezeichnet der Zahnarzt als Zahnarztphobie, Oralophobie oder Dentophobie, die weit über eine Ängstlichkeit beim Zahnarzt hinausgehen und vielfach seit Ihrer Jugend aufgrund traumatischer Erlebnisse besteht.

Wenn von Zahnarztangst gesprochen wird, ist die Furcht vor dem Zahnarzt unbegründet, denn vor dem Zahnarzt als Mensch fürchten sich die wenigsten Menschen, eher vor den Zahnarztkosten.

Zahnarztphobie

Eine grosse Angst vor einer Zahnbehandlung wird als Phobie bezeichnet, so dass man den Zahnarztbesuch auf die lange Bank schiebt, was Mehrkosten und Zahnschmerzen verursachen kann.

Bei Zahnarztphobie sollte die Behandlung bei Zahnärzten erfolgen, die Erfahrung mit Angstpatienten haben, denn als Phobie wird eine grosse Angst bezeichnet, dass eine Furcht vor der Zahnbehandlung ist. Bei Zahnarztphobie ist eine gute Fachberatung ohne Zeitdruck wichtig wie auch die Angst-Beratung beim Zahnarzt, dass der Grundstein für die Bewältigung der Zahnarztangst ist.

Eine grosse Zahnbehandlungsangst ist eine spezifische Phobie als unerklärliche Angst vor der Zahnbehandlung, so dass man sich fragen kann, warum Zahnarztangst, wenn bereits die Vorstellung an eine Zahnarztbehandlung Symptome wie Zittern, Schweissausbrüche oder Übelkeit auslöst.

Bei Zahnarztphobie sind darum die Erfahrungen und ständige Weiterbildungen der Zahnärzte, Kieferchirurgen und Oralchirurgen wie auch dem Fachpersonal sehr wichtig. Mit Zahnarztangst ist man nie alleine, denn viele Zahnpatienten haben eine panische Angst vor dem Zahnarzt, doch über die Angst sprechen die wenigsten Menschen.

Fachberatung über Zahnarztangst

Das OPTI-DENT-Team ist als neutrale Fachberatung Zahnarztangst Ihr Ansprechpartner, wenn es um Dentalphobie geht.

Unsere Langjährige Erfahrung mit Zahnbehandlungsangst kann helfen, dass eine Angstbewältigung bei Phobie zum Erfolg führen kann. Am Telefon erfahren Sie in aller Ruhe, was es heut für verschiedene Methoden bei Zahnarztphobie gibt, damit die Zahnbehandlung ohne Furcht erfolgen kann.

Wie bei Mundgeruch erkennt man die Zahnarztphobie an der Hand vor dem Mund, denn das Angstgefühl möchte man wie den Mundgeruch vor anderen Menschen verstecken. Damit Sie den Gang zur Zahnarztpraxis mit einer Begleitperson schaffen können, kann Ihnen der Zahnarzt gegen Angst und Stress ein Beruhigungsmittel verschreiben, denn verschiedene angstlösende und beruhigende Arzneimittel wie Temesta oder Opipramol wirken gegen Angst.

Ohne Zahnschmerzen erfolgt bei der ersten Konsultation durch den Zahnarzt nur ein Blick in den Mund, wonach ein Panoramaröntgenbild gemacht wird. Danach erfolgt in einem separaten Zimmer ohne Behandlungsstuhl ein ausführliches Gespräch mit dem Zahnarzt über die Möglichkeiten der Behandlung. Das vertrauliche Gespräch erfolgt dann ohne Zahnkontakt beim Zahnarzt, bei dem auf die individuellen Sorgen, Wünsche und Vorstellungen eingegangen wird und gemeinsam eine Behandlungsstrategie festgelegt wird. Die Angst kann durch Benzodiazepine (Dormicum) reduziert werden, wodurch auch die Muskulatur entspannt wird.

OPTI-DENT arbeitet nur mit Zahnärzten und Kieferchirurgen zusammen, die bei Zahnarztangst eine Narkosebehandlung anbieten, sei dies ein Dämmerschlaf oder eine Vollnarkose und Erfahrung mit Angstpatienten haben, so in Deutschland, Österreich, Ungarn, Kroatien oder in der Schweiz.

Bei Zahnarztangst ist der Dämmerschlaf bei der Zahnbehandlung eine Alternative zur Lokalanästhesie als örtliche Betäubung, wo der Zahnarzt viel länger und ungestört im Mund arbeiten kann, ohne dass Brechreiz oder eine Kieferklemme entsteht.

Dentale Hypnose oder Schlafnarkose

Beim Zahnarzt kann eine Zahnbehandlung in Hypnose oder in einer Dämmerschlafnarkose erfolgen.

Bei Zahnarztangst können einfühlsame Zahnärzte über die schmerzfreien Behandlungsmethoden im Dental-Center Zagreb Ihr Unwohlsein vor der Zahnbehandlung nehmen. Bei Zahnarztangst gibt es in der Zahnarztpraxis Zagreb beim Zahnarzt unterschiedliche Therapiemöglichkeiten, die vor einer Zahnbehandlung mit dem Zahnarzt besprochen werden, da unterschiedliche Behandlungsmethoden angeboten werden, die bei einer Zahnarzt-Ängstlichkeit angewendet werden können, so die Hypnose beim Zahnarzt, die sich zum Abbau von Ängsten eignet, um längere Behandlungen angenehmer zu machen. Bei der "Dentalen Hypnose" müssen Menschen die Angst vor der Zahnbehandlung haben, von der Wirksamkeit der Hypnose überzeugt sein und dem Zahnarzt bei dieser Behandlungsmethode Vertrauen entgegen bringen. Die Hypnose kann bei Oralphobie ein Problem bieten, wenn die Hypnotisierbarkeit nicht gegeben ist, doch bei Menschen mit einer Ängstlichkeit kann eine Hypnose Sinn machen. Bei Dentalphobie und Panikstörungen ist eine Hypnose nicht immer möglich, wenn aus Angst eine Abneigung vorhanden ist oder vor der Behandlung panische Attacken beim Zahnarzt vorhanden sind, so dass eine kontrollierte Sedierung notwendig sein kann.


Behandlungsmethoden bei Zahnarztphobie

Bei Dentalphobie gibt es unterschiedliche Behandlungsmethoden wie die Dämmerschlaf-Narkose.

Die Zahnarztphobie ist ein abwendbares Schicksal und betrifft viele Menschen, doch über Angst sprechen die wenigsten Menschen. Mit einer einfühlsamen und ausführlichen Beratung über sanfte Betäubungsmethoden und schmerzfreien Behandlungsmethoden können speziell geschulte Zahnärzte in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken Ihr Unwohlsein nehmen. Je nach Art der Zahnbehandlung ist eine Vollnarkose (Allgemeinanästhesie) oder eine Sedierung (Dämmerschlafnarkose) angezeigt. Besonders chirurgische Eingriffe wie die Zahnextraktion, Wurzelspitzenresektion bei entzündeter Zahnwurzel oder Zahnimplantation lassen sich in Narkose gut durchführen.

Die Zahnarzt-Fachberatung kann Ihnen auch Auskünfte über die Zahnsanierung mit Zahnersatz an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, erteilen, wo günstige Zahnarztpreise mit gute Qualität auch in Schlafnarkose beim Zahnarzt angeboten wird. Dabei müssen Sie sich für eine Narkose nicht rechtfertigen, denn es spielt keine Rolle, wie Ihre Angst entstanden ist.

Viele Zahnpatienten mit Zahnarztphobie die eine erste Behandlung in unseren Zahnarztpraxen und Zahnkliniken hinter sich haben, gehen viel ruhiger und meist sicher wieder zum Zahnarzt.

Starten Sie noch heute Ihre Anfrage



Pflichtfelder mit * bitte ausfüllen